Bernd Kaczmarek

In Halle/S. 1952 geboren, erhielt bereits im Alter von 5 Jahren Klavierunterricht. Schon während seiner Zeit an der Erweiterten Oberschule spielte er in einer Band. 1974 bis 1978 studierte er in Leipzig Gesang bei Lars Unruh, Sprecherziehung bei Herrn Herght, Komposition bei Conni Ott und Klavier bei Raimund Erber und Ralph Rank.

Nachdem Bernd Kaczmarek erfolgreich in der Fernsehsendung “Heitere Premiere” aufgetreten ist, konnte er in Leipzig erste Rundfunkproduktionen einsingen. Von 1977 bis 1978 arbeitete Bernd Kaczmarek mit der Leipziger Gruppe FACT, ab 1978 mit der Hallenser Band FAM. FAM produzierte später mit dem Solisten Paul Bartsch den Titel „Leben in der Stadt“. Bernd Kaczmarek profilierte sich in dieser Zeit sowohl mit eigenen Liedern als auch als Komponist für andere Interpreten (z.B. für Uschi Brüning und Kurt Nolze). 1980 wurde sein “1. Konzert für Klavier und Streichorchester” in Leipzig uraufgeführt. Ab 1982 orientierte sich Bernd Kaczmarek mehr in Richtung Liederszene und konnte als Sänger und Pianist mit seinen Musikern Wilfried Reichert (dr) und Günter Becker (bg) als BERND MAREK & CO. überzeugen.

1984 ging er in den Westen. Hier feierte er seine großen Erfolge mit Titeln wie “Ich will die Eins”, “Sommer in der City”, “Warte nicht auf mich mein Herz” und “Lass dir die Träume nicht nehmen” und absolvierte zahlreiche Fernsehauftritte, z.B. in der TV-Sendung “Der große Preis” mit Wim Thoelke oder auch in “Show & Co. mit Carlo” mit Carlo von Tiedemann sowie im ZDF-Fernsehgarten. 1991 erschien gemeinsam mit Hans Hartz das Album “Katamaran”. Danach folgten weitere Veröffentlichungen wie “Schicksal geh auf deine Reise”, “Liebe macht blind”, Wenn die Rosen sinken” und “Wir sind Helden” sowie seine Autobiographie (2006) mit dem Titel “Irgendwann soll`s weitergeh`n...vielleicht!” Auch die Hymne an die polnische Hauptstadt “Warszawa”, in 4 Sprachen gesungen von der Koloratursopranistin Katarzyna Dondalska, brachte ihm viel Anerkennung von höchster Stelle ein und wurde mehrmals im Fernsehen ausgestrahlt. In 2013 meldete sich Bernd Kaczmarek als Interpret mit der Single-Auskopplung "Wir sind Helden" wieder zurück und ist bundesweit wieder live mit seinen schönen Liedern am Klavier unterwegs.

Als Komponist und Textdichter schrieb er u.a. auch für Nana Mouskouri und Daliah Lavi.

Veröffentlichte Alben:

“Nur ein Augenblick“ (1985)

“Lass dir die Träume nicht nehmen“ (1987)

“Regenbögen“ (1988)

“Nur unser Leben das zählt“ (1989)

“Katamaran“ (1991, mit Hans Hartz)

““Irgendwann soll`s weitergeh`n...vielleicht!” (2006)

“Wenn die Rosen sinken” (2007)

“Wir sind Helden” (Single 2013)

.